Sofortkontakt: 0170 - 965 49 43 

MANUELA SCHMIDTCHEN

Tierheilpraktikerin und Hundeosteopathin

Dorntherapie

Gelenk- und Wirbelsäulentherapie

 

Nicht nur Menschen leiden unter verschiedensten Rücken-beschwerden, auch unsere Hunde und Katzen leiden häufig unter Wirbelsäulenproblemen und / oder Einschränkungen des Bewegungsapparates (z.B. schweres Aufstehen und Hinlegen, eingeschränkte Rutenbeweglichkeit, einseitige Lahmheiten).

Die Dorntherapie zählt zu den manuellen Behandlungsmethoden und ist eine sanfte Therapie, mit der sich Wirbel- und Gelenk-blockaden einfach, schnell und zuverlässig beseitigen lassen und damit auch die dadurch entstandenen Beschwerden. Basierend auf der Dorntherapie für den Menschen wurde diese Therapie speziell auf die Tieranatomie abgestimmt.

 

Voraussetzung für den anhaltenden Erfolg der Dorntherapie ist die Wiederherstellung der korrekten Statik durch das Einrichten aller Gelenke an den Beinen. Denn wenn Beine, Becken und Schultern kein gerades und stabiles Fundament bilden, können Wirbelblockaden entstehen oder nach einer Behandlung wiederkehren.

 

Zuerst werden Sprung-, Knie-, Hüft- und Schultergelenke behandelt und die Lage des Beckens überprüft und ggf. korrigiert. Dann wird jeder Wirbel überprüft und bei Vorlage einer Blockade eingerichtet. Durch leichte Bewegungen wird die verspannte Haltemuskulatur abgelenkt und der Wirbel kann mit leichtem Druck in die richtige Position geschoben werden.

 

Die Therapie ist sanft (nur leichter Druckschmerz beim Einrichten) und für das Tier durchaus angenehm. Es bestehen kaum Gegen-anzeigen, die Behandlung führt schnell und sanft zum Erfolg und es entstehen keine Nebenwirkungen.

Dorntherapie

Dorntherapie - Behandlung einer Blockade im Brustwirbelbereich

Dorntherapie

Dorntherapie - Behandlung einer Blockade im Kreuz-Darmbeingelenk

impressum | kontakt   THP M. Schmidtchen